© 2019 Daniel Hell
Startseite Startseite Biografie Biografie Bücher Bücher Weitere Publikationen Weitere Publikationen
English Texts
Vorträge Vorträge Aktuelles Aktuelles Links Links Impressum Impressum Spezialgebiet Depression Spezialgebiet Depression
Interviews
Daniel Hell       Psychiater und Psychotherapeut
Interviews 2012 (eine Auswahl)
zurück zur Übersicht
- Daniela Kuhn “Gewisse neue Diagnosen sind Ausdruck des Kulturwechsels” Der Psychiater Daniel Hell über die vorgeschlagenen neuen Diagnosen im Bereich der psychischen Erkrankungen NZZ “Bildung und Gesellschaft” 100:44, 30.04.2012 PDF - Felix Reich “Viele Menschen kommen mit ihren Schamgefühlen nicht zurecht” Scheitern gehört zum Leben. Der Psychiater Daniel Hell sieht das Problem deshalb nicht im Versagen an sich. Belastend sei vielmehr die gesellschaftliche Demütigung, die häufig das Scheitern begleitet und das Selbstwertgefühl zerstört. reformiert.info (Ausgabe Zürich), 26.10.2012 PDF - Gabriele Spiller Wege aus der Antriebsschwäche Wenn die Tage kürzer werden, schleicht sich Schwermut in so manches Herz. Der Psychiater Daniel Hell beschäftigt sich seit 40 Jahren mit Depressionen und ihrer Behandlung. Er sieht einen Zusammenhang mit der Entrhythmisierung moderner Menschen. Der Landbote, 23.11.2012, S.21 (gleichentags in der Zürichsee-Zeitung erschienen) PDF - Monika Stocker Depression: eine Modeerscheinung? Depression sei die “Volkskrankheit Nummer 1” sagen die einen, andere sehen darin eine “Modeerscheinung”, wieder andere “Veranlagung”. “Depression als Störung des Gleichgewichts”, so lautet der Titel des neuen Fachbuches von Daniel Hell. Sein Buch “Die Sprache der Seele verstehen, die Wüstenväter als Therapeuten” ist für viele Menschen, Fachleute wie Laien, zu einer bemerkenswerten Entdeckung geworden: nämlich dass Depression auch verstanden werden kann als spirituelle Erfahrung. Neue Wege - Beiträge zu Religion und Sozialismus 106(10):281–282, 2012 PDF - Pia Stadler Verborgene psychische und physische Handicaps: Ich ‘funktioniere’, aber... forum – Magazin der Katholischen Kirche im Kanton Zürich, 12/2012, S.4/5